Hyaluronsäure Juvederm®

Mit einem so genannten „Dermalfiller“ auf Hyaluronsäure-Basis lassen sich vor allem tiefere Falten einfach und unkompliziert auffüllen. Der körpereigener Stoff hat die Eigenschaft, Wassermoleküle zu binden. Auf diese Weise speichert er die Feuchtigkeit in der Haut und polstert sie quasi von innen auf. Der Einsatz von Hyaluron ist meist dann notwendig, wenn sich die Haut in einem fortgeschrittenen Zustand der Erschlaffung befindet.

Neben der Glättung tieferer Falten kommt Hyaluronsäure auch bei einer gezielten Korrektur der Gesichtkonturen zum Einsatz. So lässt sich etwa ein Sattelnase „einebnen“, indem der Nasenrücken durch Einspritzungen aufgepolstert und modelliert wird. Der Effekt hält bis zu zwölf Monate an. Fazit: Mit einem Hyaluronsäure-Filler drehen wir nicht nur den Alterungsprozess schon nach der ersten Sitzung um mehrere Jahre zurück, er dient gleichzeitig als Modelliermasse, um Unebenheiten des Gesichts und der Gesichtkontur punktuell auszugleichen. 

Oft erziele ich den größten optischen Effekt durch eine Kombi-Behandlung mit Botox. 

Gern berate ich Sie in meiner Praxis.