Nasenkorrektur

Nichts prägt die Ästhetik und den Charakter unseres Gesichtes so stark wie die Nase. Ihre Form und Größe entscheidet in vielen Fällen darüber, ob wir ein Gesicht als schön und harmonisch empfinden – oder eben nicht. Viele Menschen leiden daher meist unter einer als zu groß, zu schief oder als unförmig empfundener Höcker-Nase. Gerade jüngere Frauen entwickeln deswegen oft Minderwertigkeitskomplexe und leben in dem Gefühl, für das andere Geschlecht nicht attraktiv genug zu sein.

Das lässt sich leicht ändern. Was die Natur nicht vorgesehen hat, lässt sich mit einer Nasenkorrektur (Rhinoplastik) problemlos korrigieren. Meine jahrelange Klinik-Erfahrung mit täglicher Operations-Routine im Bereich der ästhetischen und plastischen Gesichtschirurgie befähigt mich zu allen modernen Operationstechniken. Damit finden Sie in meiner Praxis die besten Voraussetzungen, um das optimale ästhetische Ergebnis zu erreichen.

Da es sich bei jeder Rhinoplastik um ein auch psychologisch hoch sensibles Thema handelt, führe ich mit meinen Patientinnen und Patienten in der Regel ein langes Vorgespräch. Ziel jedes Eingriffs ist es, die spätere Form der Nase möglicht harmonisch in die Physiognomie des Gesichts einzubetten – und so die natürliche Schönheit und den Charakter des jeweiligen Menschen optimal hervorzuheben. Wichtig ist mir, meine Patientinnen und Patienten schon im Vorfeld auf das spätere Resultat einzustimmen. Vor allem die positiven Reaktionen aus ihrem privaten und beruflichen Umfeld werden sie erst einmal „verkraften“ müssen. Am Ende jedoch steht, wie die Erfahrung zeigt, immer ein großer Gewinn an Selbstvertrauen und Lebensfreude.