Vampirlift

Der Name klingt gruseliger, als es die Behandlung am Ende ist. Vampirlifting bezeichnet die so genannte Eigenblut-Therapie namens PRP-Therapie. Sie steht für „Platelet Rich Plasma“, zu deutsch: thrombozytenreiches Plasma. Dieses an Blutplätten besonders reiche Plasma injiziere ich mit vielen Einstichen filigranster Nadeln an den Stellen des Gesichts, wo das Gewebe besonders schnell erschlafft, etwa unter den Augen, an den Wangen und am Hals.

Dabei extrahiere ich vor der Behandlung ihr Blutplasma und spritze es in die Haut. Die Injektion wirkt wie ein langfristiges Beauty-Doping. Ihre Haut wirkt bereits nach wenigen Tagen und Wochen sichtlich erholt, praller und straffer.